Personen-Notrufgeräte

Auf Knopfdruck oder automatisch schnell Hilfe anfordern.
Sicherheit für Alleinarbeiter

Gefährdete Personengruppen

Vollstreckungsorgane
(Vollziehungs-/Vollstreckungsbeamte, Gerichtsvollzieher usw.)

Diese Personen sind gefährdet bei der Ausübung von massiv in die Rechte der Bürger eingreifenden Aufgaben und Befugnisse, die für Betroffene oft existenzielle Ausmaße haben können und dadurch ein hohes Bedrohungs- und Aggressionspotential beim dienstlichen Gegenüber freisetzen können.

Mitarbeiter/-innen des Innen- und Außendienstes der Eingriffsverwaltung
(Jobcenter, Sozialamt, Ordnungsamt, Bauamt usw.)

Diese Personen sind gefährdet bei der Ausübung dienstlicher Überwa­chungs-, Kontroll- und Eingriffsbefugnisse ggü. betroffenen Bürgern, die dafür in aller Regel wenig Verständnis aufbringen, sich provoziert, schikaniert oder gar bedroht fühlen oder allgemein aggressiv oder gar tätlich reagieren.

Alleinarbeiter in kommunalen Eigenbetrieben und Werken 
(Stadt-, Wasser-, Abwasser-, Klär-, Elektrizitäts- und Gaswerke usw.)

Diese Personen sind gefährdet durch den Umgang mit Gefahrenstoffen, Strom, Gas, Wasser, bei der Arbeit in gefährlichen Umgebungen (Gruben, Röhren, in Silos, auf Sendemasten usw.) oder durch allgemein und kör­perlich schwere Aufgaben.

Öffentliche Personen 
(Kommunalpolitiker, Prominente usw.)

An Personen des öffentlichen Lebens reagiert sich gesellschaftlicher und politscher Frust immer häufiger und immer massiver ab. Demokratisch ge­wählte Volksvertreter wie kommunale Bürgermeister werden bedroht oder tätlich angegriffen und sind genau in dem Moment auch ganz auf sich allein gestellt.

Welches Gerät ist das richtige?

Je nach Anwendungsgebiet sind unterschiedliche Gefahren relevant und müssen durch das Personen-Notruf-Gerät überwacht werden.
Diese Aufstellung zeigt, welche Möglichkeiten die einzelnen Geräte bieten. Mit einem Klick auf das jeweilige Modell gelangen Sie direkt zu unserem Shop. 

Verfügbare Geräte Indoor-PNG Outdoor-PNG Outdoor-Smartphone-PNG
       
Life-Tel
1 Plus
Life-Tel
1 Plus M
Life-Tel 1
Plus M STA
Life-Tel
2
Life-Tel
2 M
Life-Tel
2 M-STA
Life-Tel
4
Life-Tel
4 Ex
Life-Tel
4 L
Life-Tel
4 L-Ex
SOS-Notruf Mit der SOS-Taste kann ein sofortiger Alarm ausgelöst werden. Nach einem einfachen Tastendruck sendet das Gerät unmittelbar Alarme per SMS oder Anruf an frei wählbare, vorprogrammierte Nummern.

manueller Alarm Mit der SOS-Taste kann ein sofortiger Alarm ausgelöst werden. Nach einem einfachen Tastendruck sendet das Gerät unmittelbar Alarme per SMS oder Anruf an frei wählbare, vorprogrammierte Nummern.
Automatischer Alarm Ist die angegriffene Person nicht mehr in der Lage, selbst Alarm auszulösen, übernimmt das Gerät die willensunabhängige Alarmierung.

(willensunabhängig) Ist die angegriffene Person nicht mehr in der Lage, selbst Alarm auszulösen, übernimmt das Gerät die willensunabhängige Alarmierung.
Telefonfunktion Alle PNG erlauben die Annahme und das Absetzen von Telefonanrufen wie mit einem Handy. Mit Druck auf die Anruftaste wählt das PNG die vorprogrammierte Rufnummer  (z.B. Notrufzentrale, Angehörige, Polizei).

Automatische Rufannahme Alle PNG erlauben die Annahme und das Absetzen von Telefonanrufen wie mit einem Handy. Mit Druck auf die Anruftaste wählt das PNG die vorprogrammierte Rufnummer  (z.B. Notrufzentrale, Angehörige, Polizei).
Verdeckter Alarm Der verdeckte Alarm wird nicht am Gerät signalisiert. Das soll den Angreifer daran hindern, das Gerät zu zerstören und/oder die Ortung auszuschalten. Der Angreifer soll keine Gelegenheit haben, die Tat zu vertuschen und das Auffinden der/des Angegriffenen zu verhindern. Ein verdeckter Alarm kann auch die Spirale der Eskalation beim Täter unterbrechen, wenn er sich durch den hör-/sichtbaren Alarm noch mehr unter Druck gesetzt fühlt und im gesteigerten Affekt zu weiterer irrationaler Gewalt versteigt.
Ruhealarm Beim Ruhealarm überwacht das PNG, ob sich der Nutzer in Bewegung befindet. Falls es nach einer programmierten Zeit keine Bewegung erkennt, löst das Life-Tel einen Voralarm aus. Wird dieser nicht vom Träger quittiert, geht das Gerät von einer Notlage aus und setzt die Notrufe an die hinterlegten Rufnummern (SMS, Anruf) ab.

Totmannschaltung Beim Ruhealarm überwacht das PNG, ob sich der Nutzer in Bewegung befindet. Falls es nach einer programmierten Zeit keine Bewegung erkennt, löst das Life-Tel einen Voralarm aus. Wird dieser nicht vom Träger quittiert, geht das Gerät von einer Notlage aus und setzt die Notrufe an die hinterlegten Rufnummern (SMS, Anruf) ab.
Zeitalarm Beim Zeitalarm verlangt das PNG in vorgegebenen Intervallen eine Bestätigung per Tastendruck. Bleibt die aus, geht das PNG von einer Notlage aus und setzt die hinterlegten Notrufe ab.

Betreuungsfunktion Beim Zeitalarm verlangt das PNG in vorgegebenen Intervallen eine Bestätigung per Tastendruck. Bleibt die aus, geht das PNG von einer Notlage aus und setzt die hinterlegten Notrufe ab.
Lagealarm Ein Sensor überwacht die Lage des Gerätes. Weicht der Träger des Gerätes über einen vorgegebenen Zeitraum mehr als 45 Grad von der voreingestellten Position ab, wird der Alarmzyklus aktiviert und kann nur durch Lagekorrektur oder Tastenquittung aufgehoben werden.
Fluchtalarm Bei diesem Alarm reagiert das Gerät auf hektische Bewegungen, wie sie bei einer Flucht vorkommen. Nach dem Voralarm löst das Life-Tel den Alarm aus und benachrichtigt die voreingestellten Rufnummern. Nicht wählbar, wenn die Funktion "Sturzalarm" programmiert wurde.
Sturzalarm Falls der Fluchtalarm nicht gewünscht wird, kann als Alternative der Sturzalarm eingestellt werden. Beim Sturzalarm wird ein sturzähnliches Fallen einen oder eine atypisch hektische Bewegung Alarm auslösen.
Verlustalarm Im Falle eines Verlusts oder beim Entfernen des Gerätes aus dem Armhalter löst das Personen-Notrufgeräte einen Alarm aus und benachrichtigt die voreingestellten Rufnummern per SMS und/oder Anruf.
Technischer Alarm​ Das Gerät überwacht selbständig die Akkukapazität, den GSM-Empfang und die Funktionalität der Sensoren. Werden dabei hinterlegte Grenzwerte erreicht, benachrichtigt das PNG wie hinterlegt mittels Anruf und/oder SMS.
Vibrations Motor Bei allen Life-Tel M-Modellen wird die Vibration sowohl beim Voralarm als auch beim aktiven und passiven Notruf aktiviert. Nur die Geräte der STA-Serie wechseln im Notrufmodus zum verdeckten Alarm.
verstärkte
vibration
verstärkte
vibration
verstärkte
vibration
verstärkte
vibration
normale
vibration
normale
vibration
normale
vibration
normale
vibration
geeignet für Geräuschpegel Die Geräte sind mit einem starken Vibrationsmotor ausgestattet, der den Voralarm und die Alarmierung zusätzlich bemerkbar macht, sollte der Gerätealarm bei hoher Geräuschkulisse überhört werden.

über 80 dB-A Die Geräte sind mit einem starken Vibrationsmotor ausgestattet, der den Voralarm und die Alarmierung zusätzlich bemerkbar macht, sollte der Gerätealarm bei hoher Geräuschkulisse überhört werden.
GPS Zonenalarm + Ortung Das Personen-Notruf-Gerät ist mit einem GPS-Empfänger ausgestattet, der die Abfrage der GPS-Koordinaten ermöglicht. Bei einem Alarm werden die GPS-Koordinaten mitgesendet, sofern eine Satelliten-Verbindung besteht. Der GPS-Zonenalarm sendet jeweils eine SMS, wenn ein festgelegter Bereich Betreten oder Verlassen wird.
GSM Zonenalarm + Ortung Die GSM-Funktionen sind technisch vorhanden, aber immer abhängig von der entsprechenden Mitwirkung des Providers und einer ausreichenden Funkmastendichte.
Android-Smartphone Diese PNG bieten neben der Notlagensensorik und der Alarmierung eines PNG auch alle Funktionen eines handelsüblichen Smartphones.

3G / 4G Diese PNG bieten neben der Notlagensensorik und der Alarmierung eines PNG auch alle Funktionen eines handelsüblichen Smartphones.
3G
UMTS
3G
UMTS
4G
LTE
4G
LTE
DGUV-zertifiziert Im Auslieferungszustand erfüllt das Gerät alle Vorgaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) 112-139 (ehemals BGR 139).
ATEX-zertifiziert Die Geräte sind gem. der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU für die Verwendung in den Zonen 1, 20 und 21 zertifiziert und dadurch in entsprechend explosionsgefährdeten Arbeitsbereichen nutzbar:
  • EX 2G EX ib II CT4 Gb (Zone 1) IP68
  • EX 2D EX ib II CT4 Db (Zone 20) IP68
  • EX 2D EX ib III CT4 Db (Zone 21) IP68
Fernwartung per SMS Der Hersteller bietet im Falle von Funktionsstörungen und/oder fehlerhafter Programmierung im Rahmen seiner Möglichkeiten einen Fernwartungscheck per SMS an.

Referenzen

Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Institutionen, die Life-Tel Personen-Notruf-Geräte erfolgreich einsetzen, um ihr Mitarbeiter zu schützen. 

  • Stadtwerke Meppen
    Gymnasialstraße 8, 49716 Meppen
  • Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Dieburg
    Großwiesenweg 10, 64807 Dieburg
  • Tiefbauamt Gemeinde Biebesheim am Rhein
     Rathausplatz 1, 64584 Biebesheim am Rhein
  • Kläranlage St.Blasien
    Am Kurgarten, 79837 St.Blasien
  • Verbandsgemeindewerke Oberes Glantal
    Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg
  • Stadtwerke Emsdetten
    Moorbrückenstraße, 30 48282 Emsdetten
  • Justitzvollzugsanstalt Kempten
    Reinhartser Straße 11, 87437 Kempten
  • Gemeinde Röttenbach
    Ringstr. 46, 91341 Röttenbach
  • Stadt Haigerloch
    Oberstadtstraße 11, 72401 Haigerloch
  • Stadtwerke Zweibrücken GmbH
    Gasstraße 1, 66482 Zweibrücken
  • Stadtwerke Villingen-Schwenningen
    Pforzheimer Straße 1, 78048 Villingen-Schwenningen
  • Stadtwerke Neustrelitz
    Wilhelm-Stolte-Straße 90, 17235 Neustrelitz
  • Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
    An der Limpurgbrücke 1, 74523 Schwäbisch Hall
  • Stadtwerke Oerlinghausen GmbH
    Rathausstraße 23, 33813 Oerlinghausen